Dr. Martin H. Ludwig - betrieblicher Datenschutzbeauftragter - DSB - in NRW und im Ruhrgebiet mit den Großstädten Bochum, Dortmund, Essen, Gelsenkirchen, Herne, Mülheim, Oberhausen aber auch im Rheinland mit Düsseldorf, Leverkusen, Neuss und Köln und auch bundesweit.

Datenschutz - Informationen nach Artikel 13 DS-GVO für die Nutzung meiner Datenschutzhifestellungssysteme

1. Einleitung

Sie nutzen als mein Datenschutzkunde das von mir entwickelte System zur Dokumentation und Prüfung im Umfeld des Datenschutze, nachfolgend "Unterstützungssystem" genannt. Hierbei werden von mir als „verantwortliche Stelle“ Ihre personenbezogenen Daten erfasst. Dem entsprechend informiere ich Sie nach Artikel 13 der EU Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) über die Datenverarbeitung.

2. Verantwortlicher

Der für die Datenverarbeitung Verantwortliche im Sinne der Datenschutzgrundverordnung ist:

Dr. Martin H. Ludwig
Lindenstraße 59
45894 Gelsenkirchen
E-Mail: datenschutz@ing-buero-ludwig.de
Tel: 0234 / 9 49 02 04

3. Datenschutzbeauftragter

Ich muss nach den gesetzlichen Bestimmungen keinen Datenschutzbeauftragten bestellen. Verantwortlich für den Datenschutz bei mir bin ich selbst, Dr. Martin H. Ludwig.

4. Welche Daten verarbeite ich, wenn Sie mein Unterstützungssystem nutzen

Ich verarbeite neben den Daten, die Sie im System eingeben, die IP-Adresse, mit der Sie bei der Bearbeitung im Internet waren, sowie Datum und Uhrzeit, zu der Sie das System nutzen.

Diese Daten werden mit Ihren Eingaben gemeinsam gespeichert, damit wir, wenn wir über die Ergebnisse kommunizieren, über den selben Datensatz sprechen. Die IP-Adresse wird auch verarbeitet, um Ihnen das System überhaupt anzeigen zu können. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist die Vertragserfüllung, also (Artikel 6 (1) lit. b DS-GVO).

Ich lösche diese Daten, sobald unser Vertragsverhältnis beendet wird.

Ferner verarbeite ich die Daten, wenn dies für meine berechtigten Interessen erforderlich ist. Ggf. werde ich z. B. in Zukunft die Ergebnisse statistisch und anonym auswerten. In solchen Fällen wäge ich konkret ab, ob Sie ggf. etwas dagegen haben könnten. Falls Sie nach üblichem Ermessen nichts dagegen haben werden, darf ich Daten dann zu diesen Zwecken verarbeiten (Artikel 6 (1) lit. f DS-GVO in Verbindung mit Artikel 6 (4) DS-GVO).

Ich gebe Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Es gibt hier jedoch einige Ausnahmen:

  • Sie haben mich gebeten, die Daten weiterzugeben (Artikel 6 (1) lit. a DS-GVO, ggf. auch (Artikel 6 (1) lit. b DS-GVO)),

  • Sie haben mich um etwas gebeten, für das es erforderlich ist, die Daten weiterzugeben (Artikel 6 (1) lit. a DS-GVO, ggf. auch Artikel 6 (1) lit. b DS-GVO),

  • es ist aus berechtigtem Interesse notwendig, die Daten weiterzugeben. In diesem Fall wäge ich konkret ab, ob Sie ggf. etwas dagegen haben könnten. Falls Sie nach üblichem Ermessen nichts dagegen haben werden, darf ich Daten dann weitergeben (Artikel 6 (1) lit. f DS-GVO). Aktuell fällt mir hier jedoch kein Grund ein.

  • Und es gibt die Ausnahme, dass ich gesetzlich die Daten übermitteln muss. (Artikel 6 (1) lit. c DS-GVO). Ein konkretes Beispiel fällt mir hier aber nicht ein.

Generell findet diese gesamte Verarbeitung im Rahmen der Datenschutzgrundverordnung und des Datenschutzrechts der Bundesrepublik Deutschland statt. Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation findet nicht statt und ist nicht geplant.

Eine automatische Entscheidungsfindungen wie Profiling findet logischerweise nicht statt.

5. Was ist, wenn Sie mir Daten nicht mitteilen?

Ohne die technischen Daten (IP-Adresse), können Sie das System nicht aufrufen und damit nicht nutzen.

6. Ihre Rechte als betroffene Person

Sie haben jederzeit das umfassende Recht auf Auskünfte von mir darüber, ob und welche personenbezogenen Daten von Ihnen durch mich oder einen anderen zu welchen Zwecken verarbeitet bzw. offengelegt werden.

Sie haben jederzeit das Recht darauf, dass ich unrichtige Daten berichtige und unrechtmäßig verarbeitete Daten unverzüglich lösche. Weiterhin können Sie die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, wenn einerseits die Fortsetzung der Verarbeitung nicht mehr rechtmäßig aber andererseits eine sofortige Löschung noch nicht geboten erscheinen (z. B. wenn die Richtigkeit bestritten wird, dies aber erst noch geprüft werden muss).

Sie haben außerdem das Recht auf Datenübertragbarkeit und das Recht auf Beschwerde bei folgender Aufsichtsbehörde:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf
Tel.: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

7. Änderungen

Gesetzliche, wirtschaftliche und technische Entwicklungen können eine Anpassung dieser Datenschutzhinweise erforderlich machen. Ich werden Ihnen die jeweils aktualisierte Version zeitnah zur Verfügung stellen.